Immer wieder bekomme ich solche Anfragen, obwohl nirgends steht, das wir so etwas anbieten oder machen. Das scheint wohl in der Branche Standard zu sein, das solche Anfragen abgesendet werden. Ein aktueller Auszug von heute:

Email vom 24.03.2020

Ja, lässtig sind solche Anfragen schon, Sie kosten viel Zeit und ich werde Sie nicht mehr beantworten, wenn dann öffentlich. Ist es technisch möglich Whatsapp Accounts oder Viber Accounts zu hacken?

Viber und Whatsapp Accounts hacken

Generell ist nichts unmöglich. Schauen wir uns mal an, wie das funktionieren könnte. Eins vorweg, Geheimdienste machen dies ja schon und man hackt, wie es im Volksmund heisst, wohl kein Whatsapp Account oder Viber Account direkt, sondern wenn dann gleich das komplette Smartphone.

Phishing

Mit der Phishing Methode, ist es immer noch einfach, das Smartphone mit einem Trojaner zu infizieren. Man lockt das Opfer einfach auf eine zuvor infizierte Website, die man natürlich voher mit einem Trojaner oder einer Spionagesoftware infiziert, und hat das Gerät dann schon unter seiner Kontrolle.

In der Theorie geht es auch so:

  1. Sie brauchen ein zweites Smartphone.
  2. Das zweite Smartphone braucht keine Sim-Karte, muss zwingend Wlan-fähig sein.
  3. Die Handynummer des zu „hackenden“ Whatsapp Account muss bekannt sein.
  4. Auf dem zweiten Smartphone WhatsApp neu installieren. .
  5. Als Mobilnummer wird im zweiten Schritt die des anderen Smartphones eingegeben.
  6. Die Bestätigung für die Einrichtung des zweiten Whatsapp Accounts wird auf Handy Nr. 2 ausgegeben. Hier ist noch einmal Zugriff auf das Mobiltelefon nötig.
  7. Die Bestätigung und der Verifizierungscode kommt als SMS oder als Anruf.
  8. Der Code wird auf Handy Nr. 2 eingegeben. So befindet sich ein Account auf zwei Smartphones.
  9. Die Vorgehensweise funktioniert allerdings nur einmal, weil der Besitzer des gehackten Handys den Zugriff sehen kann. Die Nachrichten werden als gelesen angezeigt, auch wenn sie noch nicht gelesen wurden.

Sichern Sie Ihre Smartphones

Bei der Masse an Anfragen, die nicht nur an mich, sondern besitmmt auch an viele Hacker auf dier Welt eingehen, sollten Sie dringend Ihr Smartphone sichern. Smartpone härtung, ist hier das Erste, an was Sie denken sollten.

Ein Smartphone Härten

Jetzt ist klar, Sie können Ihr Smartphone nach BSI Vorgaben härten. Diese Vorgaben, werden von Staatlichen Stellen veröffentlicht, berücksichtigen aber den Bösen Hacker nicht, der einen gezielten Angriff auf Sie abgesehen hat. Das heisst, das diese Vorgabe, von einer Staatlichen Stelle, Sie nicht schützen wird. Ist das so gewollt frage ich mich?

Härten Sie Ihr Smartphone vor gezielten Angriffen auf Ihre Kommunikation

Das ist nicht ganz einfach. In der Praxis führen wir das ein paar mal im Monat durch, jedoch immer mit dem Risiko, das sich die Software verändert. Vergessen Sie nicht, Software, gerade auf Smartphone ist dynamisch. Es ist keine Software, die einmalig von einem Entwickler programmiet wurde, wie eine Website oder Webanwendung.

Wie es funktioniert, ein Smartphone zu härten:

Wir versuchen zu zeigen, dass es möglich ist, ein Telefon zu härten, das die Auswahl und Freiheit der Benutzer respektiert, die Anfälligkeitsoberfläche erheblich reduziert und dem Ökosystem eine Richtung vorgibt, wie die Bedürfnisse von Hochsicherheitsbenutzern erfüllt werden können. Vergessen Sie nicht, das dies eine sehr anspruchsvolle Aufgabe ist. Das Ziel ist dabei:

  • die Reduktion der Möglichkeiten zur Ausnutzung von Verwundbarkeiten
  • die Minimierung der möglichen Angriffsmethoden
  • die Beschränkung der einem Angreifer nach einem erfolgreichen Angriff zur Verfügung stehenden Werkzeuge
  • die Minimierung der einem Angreifer nach einem erfolgreichen Angriff zur Verfügung stehenden Privilegien
  • die Erhöhung der Wahrscheinlichkeit der Entdeckung eines erfolgreichen Angriffs

Nicht jedes Gerät ist nutzbar

hier muss die Hardware und Software genau ausgewählt werden. Vergessen Sie dabei nicht, Datenschutz und Datensicherheit, sind nicht das gleiche.

Die Hardware für diesen Hochsicherheitssmartphone Prototyp ist das Google Pixel. Während wir es vorziehen werden, günstige Modelle zu wählen, das Menschen mit niedrigerem Einkommen und einkommensschwache Bevölkerungsgruppen auch sichere Geräte nutzen können, muss an dieser Stelle gesagt weden, das dies nicht oder noch nicht möglich ist.

Im Hauptteil, Smartphone Härten und gegen Angriffe sichern, gehe ich näher auf das Thema ein.

Schreibe den ersten Kommentar
Meinung jetzt verfassen Cancel
Comments to: Viber und Whatsapp Accounts hacken: Ich feier euch so

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Attach images - Only PNG, JPG, JPEG and GIF are supported.